Helfen Sie uns!

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop. Jetzt spenden

 

News

Weinfestbesuch2019

Hochdorfer – Schnupfer und Feuerwehrler in der Weinstadt

Pünktlich zum Weinfest-Freitag konnte der 2. Vorsitzende des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Gau-Algesheim 1860 e.V.- Hubertus Hellmeister die 70 Hochdorfer Gäste mit Ihrem 2. Bürgermeister Helmut Plenk aus dem Bayrischen Wald im Feuerwehr-Gerätehaus der Gau-Algesheimer Wehr mit einem Glas Federweißen begrüßen. 

Nach längerer Zeit, haben die Hochdorfer Schnupfer gezielt Ihren „Jahresausflug“ auf dieses Wochenende gelegt und mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hochdorf und anderen Interessierten einen Bus zum Gau-Algesheimer Weinfest gebucht.

Nach einer Stärkung vom Feuerwehrgrill, ging es am Freitagabend mit den Gästen zum Weinfest.

Der Samstagvormittag wurde genutzt die Mainzer Innenstadt zu erkunden. Sie Sehenswürdigkeiten der Mainzer Altstadt wurden unter anderem mit einem Bummelzug durch die Fußgängerzone erkundet. 

Pünktlich um 18 Uhr wurde die Weinprobe des Bauervereins in der Gau-Algesheimer Turnhalle besucht. Hier erfolgte die informative Einstimmung für den anschließenden Gang übers Weinfest.

Am Sonntagvormittag stiegen die Gäste mit einem lachenden und einem weinenden Auge wieder in den Reisebus in Richtung Heimat.

Einige Gäste wären gerne noch länger geblieben, es wird aber nicht der letzte Besuch des Gau-Algesheimer Weinfestes gewesen sein.

Die Gau-Algesheimer freuen sich heute schon auf das kommende Jahr, wenn die 45 Jährige Freundschaft beider Wehren gefeiert wird.

Text: H.Hellmeister

Bild: H.Trum

Leistungsprüfung 2019

Jahresausflug – Leistungsprüfung in Hochdorf, Bayrischer Wald

Am Fronleichnam-Wochenende war es wieder soweit. Die Feuerwehrfrauen und  -männer machten sich mit ihren Partnern und Familien auf den Weg zur Freundschaftsfeuerwehr Hochdorf in der Gemeinde Bischofsmais im Bayrischen Wald. Hier hatten der „Bayer“ Michael Pledl (Wehrführer) und der Gau-Algesheimer Hubertus Hellmeister (stellv. Vorsitzender des Fördervereins) wieder ein vielseitiges Programm vorbereitet.

Am Fronleichnamsdonnerstag beteiligten sich die Gau-Algesheimer gleich mit Ihrer Vereinsfahne gemeinsam mit den Hochdorfer Kameraden an der Fronleichnamsprozession. Im Anschluss fand am Feuerwehrhaus das Gartenfest (Tag der Feuerwehr) statt, wo die Freundschaft der Wehren ausgiebig gefeiert wurde.

Am Freitag stand dann eine Wanderung zum Landshuter Haus auf dem Tagesprogramm. Mit den Feuerwehrfahrzeugen wurden die Wanderer zum Ruselabsatz gefahren. Ehrenkommandant Hermann Pledl und Ehrenmitglied Hans Trum führten die Gau-Algesheimer über die Hölzerne Hand zur Bergwacht-Diensthütte. Die Bergwacht Deggendorf versorgte dort die Wanderer mit frischen Getränken. Gestärkt ging es dann weiter zum Breitenauer Riegel. Auf 1114 Meter wurde die dortige Aussicht genossen, bevor es zum Mittagessen zum Landshuter Haus ging. Dort wurde die Wandergruppe bestens mit Getränken und Speisen versorgt. Der Abstieg erfolgte dann zur Unterbreitenau. Dort warteten die Feuerwehrfahrzeuge auf die Rückfahrt. Eine kleine Gruppe machte sich sogar vom Landshuter Haus über den „Kirchenweg“ auf nach St. Hermann. Nach einer kurzen Verschnaufpause wurde am Abend das Sonnwendfeuer in Seiboldsried besucht, bzw. das Dorfgemeinschaftshaus in Hochdorf angesteuert.

Der Samstag stand ganz im Zeichen „Feuerwehr-Brandschutz“. Am Vormittag wurde für das Leistungsabzeichen „Löschangriff“ trainiert. 7 Kameradinnen und Kameraden aus Gau-Algesheim und 4 Hochdorfer Feuerwehrmänner stellten sich dieser Prüfung. Gegen 14 Uhr wurde die Leistungsprüfung abgelegt. Die Schiedsrichter KBI Hermann Pledl (Hochdorf), KBM Hans Richter, KBM Alois Wiederer sowie die Ehrenkommandanten Martin Pfaller (Zell) bescheinigten den Prüflingen eine sehr gute Ausbildung. Im Anschluss wurden die Zuschauer, darunter auch Bürgermeister Walter Nirschl (Bischofsmais), und die Prüflinge mit Kaffee und Kuchen im Gerätehaus bewirtet.

Am Abend trafen sich dann knapp einhundert Hochdorfer und Gau-Algesheimer an der Dorfkapelle in Hochdorf, wo man den verstorbenen Mitgliedern der Freundschaft gedachte und einen Blumengruß niederstellte. Anschließend lud die Hochdorfer Feuerwehr zum Kameradschaftsabend ins Dorfgemeinschaftshaus ein. Bei bester Bewirtung durch den Dorfverein Hochdorf wurden hier die bestandenen Leistungsabzeichen verliehen. Bürgermeister Walter Nirschl und Landratsvertreter Helmut Plenk gratulierten den Prüflingen dazu. Ebenfalls konnte der 1. Vorsitzende Stefan Kollmer noch eine Mietgliederehrung nachholen. Hermann Heinen, der Gau-Algesheim Alterskamerad, „Motor“, Gründungsmitglied der Freundschaft und auch Ehrenmitglied der Feuerwehr Hochdorf, wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft bei den Hochdorfer Kameraden ausgezeichnet. Ein gemeinsames Abendessen und viele interessante Gespräche rundeten den Abend unter Freunden ab.

Am diesjährigen Fest des Jungen Weines im Oktober werden 70 Hochdorfer Gäste in Gau-Algesheim erwartet. Die Planungen sind schon angelaufen, damit man den Freunden aus dem Bayernwald ein schönes Wein-Wochenende bieten kann. Im Frühjahr 2020 soll dann die 45-jährige Freundschaft der beiden Wehren im Rahmen der Leistungsprüfung THL (Technische Unfallhilfe) in Gau-Algesheim gefeiert werden.

Bild von Links: Michael Pledl, Stefan Kollmer, Hans Richter, Florian Pledl, Helmut Plenk, Hermann Heinen, Walter Nirschl, Tobias Grieb, Phillip Schuhmann, Simone Hellmeister, Felix Osten, Quirin Ewen jun., Jürgen Klumb, Per Mayer, Martin Pfaller, Hermann Pledl

Bild: FW Hochdorf

Text: H.Hellmeister

Tag der Feuerwehr 2019

Am Wochenende des 15. und 16. Juni feierte die Freiwillige Feuerwehr Gau-Algesheim Ihren alljährlichen Tag der Feuerwehr. Gut besucht war samstags abends schon das bekannte „Bowle-Fest“. Hier wurde bereits lange bis in die Nacht im Feuerwehrgarten hinter dem Gerätehaus in der Wüstenrotstraße gefeiert.  

Der Sonntag begann mit dem Frühschoppen, am Nachmittag sorgte dann die Jugendfeuerwehr für Spaß und Spiel der kleinen Gäste mit Wasserspielen. Bei den warmen Temperaturen ist keiner mit einer Abkühlung zu kurz gekommen. Begeistert wurde auch das „Feuerwehrfahrzeug“ in Form einer Hüpfburg genutzt. Den Tag rundete die Katholische Kirchenmusik bei einem Dämmerschoppen zünftig ab.

Der Vorsitzende des Fördervereins, Quirin Ewen, freute sich einige benachbarte Feuerwehren begrüßen zu können. Ebenso zeigte er sich hocherfreut über den großen Zuspruch und das Interesse der Gau-Algesheimer Bürger zum diesjährigen Tag der Feuerwehr.

Haben Sie vielleicht Interesse an der aktiven Arbeit der Feuerwehr teilzunehmen, oder möchten Sie vielleicht förderndes Mitglied beim Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Gau-Algesheim 1860 e.V. werden?

Sie unterstützen damit die Wehrfrauen und -männer in ihrer Bereitschaft, die sie 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr unentgeltlich aufrecht erhalten.

Ansprechpartner:

Erster Vorsitzender – Quirin Ewen

Quirin.ewen@feuerwehr-gau-algesheim.de

Zweiter Vorsitzender – Hubertus Hellmeister

Hubertus.hellmeister@feuerwehr-gau-algesheim.de

Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Gau-Algesheim 1860e.V.

1. Vorsitzender

Quirin Ewen
Weingasse 20a
55435 Gau-Algesheim
quirin.ewen@feuerwehr-gau-algesheim.de

2. Vorsitzender

Hubertus Hellmeister
Wallstraße 7
55435 Gau-Algesheim
hubertus.hellmeister@feuerwehr-gau-algesheim.de

Kassenverwalter

Joachim Peil
Kirchstraße 8
55435 Gau-Algesheim
joachim.peil@feuerwehr-gau-algesheim.de